Archiv

 

ZITAT von LimboFische auf "geoclub.de"

Liebe Geocacher!
Da es in letzter Zeit vermehrt vorkommt, dass Caches auf eine für uns nicht tragbare Art und Weise von Reviewern archiviert werden und aktuell wieder ein Fall eines sehr guten Cacherfreundes vorliegt, der unserer Meinung nach ein absolutes No-Go ist, haben wir uns mit einigen Cachern zusammen getan, um eine Protestaktion zu starten.
Kurz zum aktuellen Fall: Der Cache „Stirb Ewig“ ist ein echtes Sahnestückchen, der Owner hat sich unheimlich Mühe gegeben schöne, anspruchsvolle und faire Stationen in den Wald zu zaubern.

Der Cache liegt schon eine lange Zeit, aber vor kurzem hat er die Runde aufgepimpt und hat in diesem Zuge ALLE Stationen incl. Befestigungen von der Forstverwaltung absegnen lassen. Irgendjemand, der gerne Cacherpolizei spielt, hat sich nun bei EIGENGOTT beschwert, dass zwei Stationen mit Schrauben im Baum befestigt wären. Und EIGENGOTT hatte natürlich nichts Besseres zu tun, als den Cache umgehend zu archivieren - OHNE beim Owner anzufragen, ob das ihm angeblich übermittelte Bild tatsächlich von diesem Cache stammt oder dem Owner evtl. Gelegenheit zu geben, diese Stationen zu verändern.

 

Er hätte dann wohl erfahren, dass eine Genehmigung für die Befestigung vorliegt, wobei dies allerdings auch groß in der Cachebeschreibung steht. Der Owner hat ihn und Groundspeak daraufhin angeschrieben. Eigengott äußerte sich, wie zu erwarten, nicht und von Groundspeak kam lediglich als Antwort, dass Eigengott der korrekteste Reviewer sei, den sie haben und sie sich auf die Beschwerde nicht einlassen.

 

http://coord.info/GC1Z19Q

WIR FINDEN, DAS GEHT GAR NICHT!! Und deshalb möchten wir aus Solidarität zum Cache-Owner, der uns wirklich mit seinen klasse und liebevoll gemachten Caches tolle Stunden im Wald beschert hat, eine Protestaktion starten, denn es kann nicht sein, dass Reviewer willkürlich und auf diese Art und Weise Archivierungsaktionen durchführen. Unsere Idee ist es MORGEN (31.8.12) all unsere gelegten Caches für 10 Tage zu deaktivieren und folgenden Text als Begründung zu schreiben:

„Aus Solidarität, gegen Reviewerwillkür!!

Gute Caches, von denen es nicht mehr viele gibt, werden archiviert, obwohl Genehmigungen vorliegen? Und jeder Powertrail darf Bestand haben, auch wenn PETling-Halterungen in Bäume und Zäune geschraubt sind? Wie soll es weitergehen, Groundspeak?

Offizielle Beschwerden bei Groundspeak werden mit Schulterklopfen an Reviewer abgewiesen? Wofür gibt es euch?

Wir setzten ein Zeichen! Wir lassen nicht alles mit uns machen! Ihr solltet euch vielleicht lieber um die Leute kümmern, die euer Unternehmen mit dem Legen von Caches am Leben halten, und nicht euren Reviewern auf die Schultern klopfen und alles für gut befinden.

Macht mit und setzt ein Zeichen. Gute Caches wird es bald nicht mehr geben. Kaum einer hat noch Lust Zeit und Geld zu investieren wenn die Möglichkeiten so einfach sind die Caches im Archiv verschwinden zu lassen!“

 

Eine Liste der gesperrten Caches wollen wir genau mit der Begründung auch nach Groundspeak senden. Es wäre super, wenn sich möglichst viele Cacher beteiligen würden, denn wir finden, wir dürfen uns nicht alles gefallen lassen und müssen endlich ein Zeichen setzen und damit auch Groundspeak erreichen!

Der gesamte Thread ist hier zu verfolgen: http://forum.geoclub.de/viewtopic.php?f=21&t=65904