Archiv

 

Schon seit Ende letzten Jahres steht der magische Briefkasten (http://coord.info/GC2PJFZ) auf unserer Watchlist. Nach den Problemen in diesem Frühling waren wir froh gestern einen Termin für diesen vielversprechenden Nachtcache im Kalender reservieren zu können. Das Team für die Nacht sollte wiedermal aus den üblichen Verdächtigen Capolago, Josch, marder11 und luemmie78 bestehen. Josch mußte dann leider kurzfristig wegen Krankheit absagen (schöne Grüße und gute Besserung an dieser Stelle).



Wir verabredeten uns für 21.45 Uhr an den "richtigen" Parkkoordinaten und erreichten diese überpünktlich. Vor Ort angekommen rief Capolago an um mitzuteilen, dass sein GPS Gerät bei der Anreise einen Blackout hatte und er nun völlig orientierungslos in Wachtendonk steht. Ich versuchte ihn an Hand von Google Maps zu den Parkkoordinaten zu dirigieren und wie es der Zufall wollte, machte ich kurz die Taschenlampe an, als er am vereinbarten Treffpunkt vorbei fuhr. Puh, nochmal Glück gehabt. Wir lagen immer noch gut in der Zeit. Nach dem üblichen Blah Blah machten wir uns auf den Weg, um beim Startpunkt auf das rätselhafte Signal zu warten.

 

Punkt 22.30 Uhr ging es dann los. Da ich irgendwie mein ausgedrucktes Listing verloren hatte mußten wir uns die folgenden Stunden mit dem Listing im GPS behelfen. Die Auflistung der Waypoints im GPS hat uns zu erst ein wenig irritiert, aber schon nach kurzer Zeit konnten wir die gefunden Stationen den jeweiligen Waypoints zuordnen. Station 2 hielt uns dann zum ersten Mal ein wenig länger auf, ließ sich dann aber schließlich doch finden und dementsprechend umsetzen. Mir ist der Sinn dieser Station aber bis jetzt verborgen geblieben.

Danach lief es eigentlich wie am Schnürrchen. Alle folgenden Stationen wurden ohne Probleme gefunden und bewältigt. Meiner Meinung nach nimmt die Qualität der Stationen von Mal zu Mal zu und oft waren wir erstaunt über die Kreativität und handwerkliche Umsetzung des Owners. Weiter muss auf die Stationen nicht eingegangen werden, da die folgenden Teams ja auch noch was davon haben sollen. Ich könnte an dieser Stelle auch nicht sagen, welche Station mir persönlich am Besten gefallen hat.

Am Final angekommen wartete dann allerdings eine böse Überraschung auf uns. Mit unseren ermittelten Werten war es uns nicht möglich an das Logbuch herran zu kommen. Also wurden nochmal die grauen Zellen angestrengt und eigentlich blieb nur eine Station übrig wo wir evtl. einen falschen Ansatz gehabt haben. Wir machten uns also auf den Rückweg zur besagten Station und schon unterwegs erkannten wir unseren Fehler. Vor Ort bestätigte sich die Vermutung und schon ging es wieder Richtung Final.

Dort angekommen konnte schließlich nach guten vier Stunden der Eintrag in das Logbuch erfolgen. Der zugehörige Bonus wurde natürlich auch mal eben auf dem Rückweg mitgenommen. Abschließend bleibt zu sagen, dass dieser Nachtcache wirklich ganz großes Kino ist und jeden einzelnen Favoritenpunkt verdient hat. Vielen Dank an den Owner für diese kurzweilige Nacht und natürlich auch an meine Mitstreiter für die tollen Stunden im Wald...dacamoe

PS: Gegen halb sechs war ich wieder zu Hause und konnte bei einem "Feierabend" Bier seit langem mal wieder den Sonnenaufgang beobachten!!!